Der Autor

 

Bonanzaradll

 

Martin Schult ...

 

... wird am 10. Februar 1967 in München geboren

 

... zieht mit drei Jahren nach Bremen

 

... ... und besucht den ersten antiautoritären Kindergarten der Stadt

 

... wird stolzer Besitzer eines Bonanza-Rads

 

... ... und wünscht sich einen Fuchsschwanz dafür (bekommt ihn aber nicht)
 

... siedelt Mitte der 1970er Jahre ins Frankfurter Westend um

 

... klaut seiner Mutter zehn Mark

 

... ... und kauft damit seinen neuen Freunden Süßigkeiten 

 

... ... ... doch leider wird der Diebstahl entdeckt

 

... kommt auf die Bettina-Schule

 

... küsst erstmals ein Mädchen ganz lange auf den Mund (ohne Zunge)

 

... demonstriert gegen die Startbahn West

 

... ... und gegen den NATO-Doppelbeschluss

 

... spielt an der Schule Theater

 

... küsst nun auch mit Zunge

 

... erfindet den Benzolring neu

 

... rudert mit Freunden in einem Boot durch Frankreich

 

... ... und sie lassen sich das Boot in Chalon-sur-Saône klauen

 

... schafft 1986 das Abitur

 

 

martini

 

Martin Schult ...

 

... reist mit drei Freunden in einem Hanomag AL 28 durch die Sahara

 

... ... und sie retten in den Laouni-Dünen anderen das Leben

 

... leistet für 20 Monate seinen Zivildienst ab

 

... macht den Führerschein

 

... spielt unter der Regie von Emmanuel Bohn im Frankfurter Klärwerk

 

... ... und im Alten Schlachthof Theater

 

... ... ... und weigert sich, auch noch in der Müllverbrennungsanlage zu spielen

 

... beginnt mit dem Studium der Ethnologie

 

... ... und der Afrikanischen Sprachenwissenschaft

 

... verliebt sich

 

... ... und zieht wegen der Liebe nach Berlin

 

... arbeitet neben dem Studium als Kellner

 

... ... und als Weinauslieferer

 

... ... ... und als studentische Hilfskraft

 

... ... ... ... und bei der Frankfurter Buchmesse

 

... fährt mehrmals für mehrere Monate nach Ost- und Westafrika

 

... wehrt im Finale des Berliner Inselturniers drei Strafstöße ab

 

... schreibt 1999/2000 seine Magisterarbeit über "Hilfsverben in der Hausa-Sprache"

 

 

MartinSchult1

 

Martin Schult ...

 

... kugelt sich als Torwart den linken Daumen aus (Karriereende)

 

... beginnt, ein Lehrbuch über die Hausa-Sprache zu schreiben

 

... arbeitet als Dozent an der Humboldt-Universität und in Zürich

 

... heiratet

 

... wirft das Lehrbuch in die Schublade

 

... übernimmt 2004 die Organisation des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels

 

... bringt 2009 das Buch "Widerreden - 60 Jahre Friedenspreis" heraus

 

... ... und fährt mit der dazugehörigen Wanderausstellung durch Deutschland

 

... ... ... und durch Europa und nach Israel

 

... hat ein Buch geschrieben

 

... ... und noch eins

 

... ... ... und schreibt schon wieder ein Buch